Nordfriesland
Festland
Wattenmeer
Inseln
Halligen
Geschichte
Bilder/Ecards
Links
Kontakt
Impressum

 

Die Inseln (plattdeutsche √úbersetzung)

Neben den großen nordfriesischen Inseln Sylt, Föhr und Amrum gehören Pellworm und Nordstrand zum "Schimmelreiter-Land".

Diese Inseln bestehen weitgehend aus den Resten ehemaligen Festlandes. Bei schweren Sturmfluten im Mittelalter ist das Wasser über die Küstenlinie hinaus bis weit ins Landesinnere vorgedrungen.Dabei wurden große Teile der Küste überflutet.Nur die höher gelegenen Gebiete ragen noch heute als Inseln aus dem Wasser heraus.

Bei diesen Sturmfluten sind vor einigen hundert Jahren viele Tausend Menschen ums Leben gekommen.

Die Insel Nordstrand ist über einen Damm mit dem Auto jederzeit erreichbar. Die Überfahrt nach Pellworm dauert von Nordstrand aus eine dreiviertel Stunde mit der Fähre.

Pellworm ist wohl die gefährdetste Insel in der Nordsee. Sie liegt einen Meter unter dem Meeresspiegel. Falls hier einer der acht Meter hohen Deiche bricht, läuft sie voll, dann wird aus ihr eine riesige Badewanne.

Vieles erinnert auf dieser Insel an vergangene Zeiten, an die große Sturmflut von 1634.

Damals ist die große Insel Strand untergegangen, ihre Reste sind Pellworm und Nordstrand. In den Kirchen der Insel sind Taufbecken und Altäre aus untergegangenen Kirchen.

Top